Estrel Berlin

Presse- mitteilungen

  • Presse
  • /
  • Tomaten vom Hoteldach

Tomaten vom Hoteldach

Von einem der höchsten Punkte des Estrel Berlin genießt Küchendirektor Peter Griebel nicht nur einen herrlichen Blick über die Hauptstadt, sondern erntet hier frisch in seinem neuen 42 Quadratmeter großen Treibhaus Biogemüse und Kräuter für die Restaurantküchen von Deutschlands größtem Hotel. In 50 Metern Höhe ist das Treibhaus das höchstgelegene Rooftop-Greenhouse in Deutschland. Derzeit werden hier vor allem Tomaten, Zucchini, Gurken, Blaubeeren, Chilis, Bayernfeigen sowie Heilkräuter geerntet. Am 29. August wurde das Gewächshaus im Rahmen einer Rooftop-Party feierlich eingeweiht.
 
Die Lichtkuppel des von der Brandenburger Firma SUNfarming entwickelten Gewächshauses ist mit Solarmodulen belegt, so dass der erzeugte Strom direkt vom Estrel Hotel genutzt werden kann. Unter der Teilbeschattung des Gewächshauses bildet sich ein Mikroklima mit geringer Verdunstung; dies begünstigt das Wachstum verschiedenster Gemüsesorten als Hydrokultur. Die Bewässerung erfolgt dabei über eine wassersparende Tröpfchenbewässerung. Somit wird eine Pflanzenaufzucht an sonst unfruchtbaren Standorten – wie Hausdächern oder in ressourcenarmen Gegenden (Krisengebiete, Entwicklungsländern) – möglich. Die Anlage dient der SUNfarming GmbH gleichzeitig als Showroom, um Interessenten, u.a. Botschafter aus afrikanischen Staaten, das Konzept praxisnah vorzustellen.

Zurück