Estrel Berlin

News

Tagen in der Corona-Zeit? Aber sicher!

Analog meets digital: Jahreshauptversammlungen des EVVC und GCB im ECC Berlin

Ein Sanitäter misst am Eingang zur Convention Hall I die Temperatur bei allen ankommenden Gästen, beim Check-In bekommen diese tragbare digitale Abstandsmesser der Firma Kinexon ausgehändigt, die sogar Infektionsketten für Veranstaltungsteilnehmer datenschutzkonform rückverfolgen können.  Im Plenum sitzen die Gäste auf Stühlen mit kleinen angefügten Beistelltischen, die gleichzeitig als Abstandshalter und als praktische Ablagefläche dienen. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, erhöhte Hygienemaßnahmen, Besuchersteuerung sind selbstverständlich.

Dass trotz Corona sicher getagt werden kann, haben die Mitgliederversammlungen des GCB (German Convention Bureau e.V.) und EVVC (Europäischer Verband der Veranstaltungszentren e.V.) bewiesen, die am 29. Juni erstmals als hybride Veranstaltungen im Estrel Congress Center (ECC) stattgefunden haben. Das Event war ein Mix aus Präsenzveranstaltungen mit bis zu 70 Gästen in verschiedenen Raumvarianten des ECC sowie einem virtuellen Venue von Proske, in den digitale Inhalte, aus z.B. Live-Streaming und Video-Konferenzen, eingespielt werden konnten. So hatten auch nicht vor Ort anwesende Teilnehmer die Möglichkeit digital dabei zu sein – inklusiver rechtskonformer Online-Stimmabgabe.

Für die Veranstalter EVVC und GCB setzte das hybride Event ein wichtiges Signal: Nach der langen Zwangspause sind Präsenzveranstaltungen wieder möglich und angesichts der großen Bedeutung von Tagungen und Kongressen für die Wiederbelebung der Wirtschaft erwünscht!

In Berlin dürfen ab dem 30. Juni wieder bis zu 300 Personen in geschlossenen Räumen tagen, gestaffelt erhöhen sich die möglichen Kapazitäten bis zum Herbst auf bis zu 1.000 Personen. Oberstes Gebot ist aber nach wie vor „Abstand halten“. Wenn Raum mehr denn je zählt, bietet das ECC mit seinen 25.000 qm Veranstaltungsfläche optimale Bedingungen für flexible Raumkonzepte, die die Einhaltung der Mindestabstände und maximale Personendichte garantieren. Ein weiterer großer Pluspunkt des ECC ist die hauseigene, top ausgestattete Abteilung Veranstaltungstechnik, die neue Formate perfekt umsetzen kann.

Wichtigste Voraussetzung für den Erfolg von Veranstaltungen in der Corona-Zeit ist jedoch die gute Kooperation zwischen Veranstaltern und Locations. So hatten sich im Vorfeld der beiden Mitgliederversammlungen von EVVC und GCB alle beteiligten Parteien intensiv und konstruktiv zu den besten Lösungen ausgetauscht und Hand in Hand ein für alle Seiten stimmiges Konzept auf der Grundlage des Covid-19 konformen Veranstaltungsleitfadens des Estrel Berlin entwickelt.

Zum Interview mit Matthias Schultze, Geschäftsführer des GCB German Convention Bureau

Zum Interview mit Ilona Jarabek, Verbandspräsidentin des EVVC e.V.

Zurück