Estrel Berlin

News

Jetzt buchen

Telefonische Reservierung unter +49 30 6831 22522

(x) schließen

Sammlung zeitgenössischer Kunst im Estrel

Zur Bildergalerie

Es ist ein imposantes Kunstwerk: Silbrig flimmernd dreht sich ein fast sechs Meter großes Mobile unterhalb des Atriumdachs um die eigene Achse. Trotz der Größe wirkt die hängende Skulptur filigran, die durch einen Motor angetriebene Bewegung leicht und fast schon hypnotisierend. Das eindrucksvolle Kunstwerk aus Metall ist eine Arbeit des berühmten deutschen Künstlers Anselm Reyle und ist seit Anfang des Jahres im Estrel zu bewundern. Das Werk war zuvor in der Galerie König ausgestellt – bis Kunstmäzenin Dr. Sigrid Streletzki es dort sah und kurzerhand für ihre Sammlung erwarb.

In der Kunstszene sind die Estrel-Eigentümer Ekkehard und Dr. Sigrid Streletzki seit langem als Kenner und Sammler bekannt. Auch ihre Tochter Kira teilt ihre Leidenschaft: Sie studiert Kunst in London. Nach dem Umbau und der Neugestaltung des Atriums haben die Streletzkis zahlreiche neue Kunstwerke im Estrel zusammengetragen. Neben Reyles Windspiel ist auch eines seiner berühmten Folienbilder zu sehen, ebenso wie die großformatigen Werke weiterer namhafter zeitgenössischer Künstler wie Jonas Burgert, Thomas Scheibitz, Brent Wadden, Christian Rosa, Shahzia Sikander, Gregor Hildebrandt, Melike Kara und Donna Huanca. Beeindruckend sind auch die neuen Skulpturen im Eingangsbereich des Estrel: "The big marble Sneaky Snake" von der renommierten Schweizer Künstlerin Claudia Comte und "Sigrid 2017" des uruguayischen Künstlers Pablo Atchugarry, die sogar nach Dr. Sigrid Streletzki benannt ist.

Das Thema Kunst hat eine lange Tradition im Estrel: So gehört seit Anfang an der große Brunnen "Le Grand Peroquet" des bekannten französischen Keramikkünstlers und Picasso-Weggefährten Gilbert Portanier zu den Blickfängen des Hauses – so wie auch 2.000 Originalbilder russischer Künstler, die die Zimmer, Suiten und Flure des Estrel in eine außergewöhnliche Kunstgalerie verwandeln.

Mit dieser bemerkenswerten Sammlung zeitgenössischer Kunst erhält das Estrel zusätzlich zu seinen drei Säulen Tagen, Wohnen und Entertainment eine weitere einzigartige Komponente, die den Besuch des Hauses lohnenswert macht. In Zukunft soll das Thema Kunst eine noch viel größere Bedeutung im Estrel erhalten und "Art" als vierte Säule etabliert werden.

Zurück